Springe direkt zu Inhalt

Paper of the Month

Mit dem Paper of the Month möchten wir den Bereich Nachwuchsforschung fördern und die Leistung unserer forschenden Kolleg*innen für das Fach Veterinärmedizin anerkennen, wertschätzen und aufzeigen.

Mit dem Paper of the Month möchten wir den Bereich Nachwuchsforschung fördern und die Leistung unserer forschenden Kolleg*innen für das Fach Veterinärmedizin anerkennen, wertschätzen und aufzeigen.
Bildquelle: Michael Fahrig

Einen herzlichen Glückwunsch sprechen wir unseren bisherigen Preisträger*innen aus!


Am Fachbereich Veterinärmedizin wird seit Februar 2023 das „Paper of the Month“ ausgezeichnet. Monatlich werden hier besonders gute wissenschaftliche Veröffentlichungen hervorgehoben.

„Hiermit möchten wir den Bereich Nachwuchsforschung fördern und die Leistung unserer forschenden Kolleg*innen für das Fach Veterinärmedizin anerkennen, wertschätzen und aufzeigen“, betont Prof. Dr. Marcus Fulde, Prodekan für Forschung, der dieses Projekt initiierte.

Dank der Unterstützung der Gesellschaft der Freunde und Förderer der Veterinärmedizin an der Freien Universität Berlin e.V. kann das Paper of the Month mit 50 Euro ausgezeichnet werden.

Kriterien für die Bewerbung

  • Der/die Bewerber*in ist zum Zeitpunkt der Bewerbung Mitglied des Fachbereichs Veterinärmedizin

  • Die (ggf.) Promotion liegt nicht länger als 5 Jahre zurück

  • Der/die Bewerber*in hat die Erst- oder Letzt-Autorenschaft der vorgeschlagenen Veröffentlichung inne und/oder wird als „corresponding author“ aufgeführt. Sofern der/die Bewerber*in diese Autorenschaft in Form einer geteilten Autorenschaft einnimmt, muss nur der/die BewerberIn Fachbereichsmitglied sein

  • der Artikel muss Relevanz für das Fach Veterinärmedizin haben

  • Angabe des Impact Faktor des Journals (letzte verfügbare Angabe laut ISI)

  • Zum Zeitpunkt der Bewerbung darf die Veröffentlichung maximal sechs Wochen (für den Start des Projektes bis März 2023 sechs Monate) zurückliegen. Als Datum der Veröffentlichung gilt die öffentliche Verfügbarkeit (online und/oder Druck) des Artikels, nicht jedoch eine ‚advanced publication‘ des zur Veröffentlichung angenommenen Autorenmanuskripts. Die vorgeschlagene Veröffentlichung kann ab Einreichung drei Runden im Auswahlverfahren zum Paper of the Month teilnehmen.

Bewerbung: Einzureichende Unterlagen

Für eine Bewerbung um das PoM sind vom Antragsteller/ von der Antragstellerin folgende Unterlagen einzureichen

  • Ein Bild des/der Antragsteller*in oder der Arbeitsgruppe (bevorzugt). Alternativ: ein aussagefähiges wissenschaftliches Bild im Kontext der Veröffentlichung.

    (Wenn kein Bild vorliegt, geben Sie bitte dem Team Öffentlichkeitsarbeit über pr@vetmed.fu-berlin.de Bescheid und vereinbaren einen Foto-Termin)

  • Ein kurzer Prosatext (maximal 200 Worte), in dem

      • der Stand der Forschung (vor Beginn der veröffentlichten Studie/Untersuchung)

      • neue, zusätzliche Erkenntnisse (durch die Veröffentlichung dokumentierter Wissenszuwachs)

      • die Bedeutung der Veröffentlichung im Kontext (Darstellung der durch Vorwissen und Veröffentlichung jetzt verfügbaren gesamten Erkenntnis für künftige Forschung, medizinische Praxis oder wissenschaftliche Prinzipien)

    aufgezeigt wird.

Das Team Öffentlichkeitsarbeit des Fachbereichs behält sich vor, diesen Text vor der Veröffentlichung – ggf. auch ohne Rücksprache mit dem Antragsteller – zu modifizieren.

Positiv beschiedene Einsendungen werden durch das Team Öffentlichkeitsarbeit auf der Webseite des Fachbereichs veröffentlicht.

Deadlines

Die Bewerbung zum PoM ist jeweils bis zum 1. des Vormonats per E-Mail einzureichen an pr@vetmed.fu-berlin.de. Die vorgeschlagene Veröffentlichung kann ab Einreichung drei Runden im Auswahlverfahren zum PoM teilnehmen.

Preis

Als Preis werden 50 Euro an den/die einsende Autor*in ausgelobt. Zusätzlich erhält der/die Gewinner*in eine Urkunde.

Auswahlkommission

Die Auswahl trifft der jeweils gewählte Fachbereichsrat. Jedes Mitglied des Fachbereichsrates hat eine Stimme; der/die Gewinner*in wird durch einfache Stimmenmehrheit ermittelt.

Die/der jeweils gewählte Forschungsdekan*in übernimmt den Vorsitz der Auswahlkommission.

Als Bewertungsgrundlage dienen

  • die fachliche Relevanz für das Fach „Veterinärmedizin“

  • die Exzellenz der Arbeit (gemessen bspw. – aber nicht ausschließlich – anhand des Journal Impact Factors oder des Outreaches des Manuskriptes (Metrics))

Bei der Auswahl ist auf eine mögliche Gleichverteilung zwischen klinischen, angewandten und grundlagenwissenschaftlichen Arbeiten zu achten.

Fragen?

Bei Fragen zur Bewerbung melden Sie sich gern per E-Mail an pr@vetmed.fu-berlin.de.