Forschungsprofile

Vielfältig – kooperativ – interdisziplinär

Die unterschiedlichen Fachgebiete und Rahmenbedingungen der einzelnen Einrichtungen des Fachbereichs Veterinärmedizin bieten eine besonders große Bandbreite wissenschaftlicher Forschungsprofile. Die Vielfalt der Forschungstätigkeiten am Fachbereich gibt die Chance, komplexe Probleme in interdisziplinären Forschungsverbünden mit unterschiedlichen Methoden erfolgreich zu bearbeiten. Unseren Studierenden und Wissenschaftlern eröffnen sich gleichermaßen traditionelle als auch moderne Arbeitsgebiete der tiermedizinischen Forschung. 

In den letzten Jahren haben sich beispielsweise folgende Forschungsschwerpunkte durch langjährige Kooperationen von Einrichtungen des Fachbereichs zu leistungsfähigen Verbundprojekten (DFG-Forschergruppen, BMBF-Projekte) erfolgreich etabliert: 

Zusätzlich seien noch Verbundprojekte erwähnt, die im Rahmen des vom BMBF geförderten Projekts "Funktionelle Genomanalyse beim tierischen Organismus" (FUGATO) im Fachbereich Veterinärmedizin mit bearbeitet werden. Diese Projekte arbeiten an bakteriellen Geflügelinfektionen (E.coli-Chick) sowie hochleistungsbedingten Fehlregulationen bei Nutztieren (REMEDY; MeGa-M).
Hervorzuheben ist auch die Beteiligung unseres Fachbereichs innerhalb des 7. Forschungsrahmenprogramms der EU.

Der Fachbereich ist aktiv beteiligt am Sonderforschungsbereich Transregio SFB-TR 84 “Innate Immunity of the Lung: Mechanisms of Pathogen Attack and Host Defence in Pneumonia”.