Springe direkt zu Inhalt

DRS-Biomedical Sciences Koordinatorin Frau Angela Daberkow gestorben

Angela Daberkow

Angela Daberkow

Der Fachbereich trauert um seine langjährige Mitarbeiterin Frau Angela Daberkow. Sie arbeitete insgesamt 37 Jahren an der Freien Universität Berlin und war seit Langem für Koordination/Sekretariat der DRS Biomedical Sciences zuständig, gleichzeitig war sie die dezentrale Frauenbeauftragte am Fachbereich. Nach kurzer Krankheit ist sie am 4. Januar 2020 verstorben.

Eine kurze Mitteilung von Frau Daberkows Tod finden Sie auch hier auf der Seite der zentralen Frauenbeauftragten.

News vom 08.01.2020

Am 4. Januar 2020 ist unsere liebenswürdige und geschätzte Kollegin und Freundin Angela Daberkow im Alter von 62 Jahren nach kurzer, schwerer Krankheit verstorben. Ihr zu früher Tod macht alle, die Angela Daberkow privat oder im beruflichen Umfeld kannten, zutiefst traurig und betroffen. Als besonderer Mensch sowie in ihrer prägenden Funktion als Koordinatorin und „gute Seele“ des Promotionsprogrammes Biomedical Sciences in der Dahlem Research School (DRS) der FU Berlin, aber auch als Frauenbeauftragte des Fachbereichs Veterinärmedizin, wird sie uns sehr fehlen.

37 Jahre Ihres Berufslebens hat sich Angela Daberkow für die Aufgaben der Freien Universität eingesetzt. Vom 01.01.1983 bis 14.06.1998 arbeitete sie als Angestellte (Sachbearbeiterin mit fremdsprachlicher Tätigkeit) im FB Veterinärmedizin, Institut für Parasitologie und Tropenveterinärmedizin.

Seit 1998 war sie Angestellte in der zentralen Universitätsverwaltung/ Abteilung VI / Dahlem-Konferenzen Ab dem 21.03.07 ist sie von der zentralen Universitätsverwaltung / Abteilung VI / Dahlem Konferenzen in das Institut für Immunologie und Molekularbiologie (nach Berlin Mitte) auf eigenen Wunsch umgesetzt worden.

Am 01.01.2008 feierte sie ihr 25-jähriges Dienstjubiläum.

Seit 2008 übernahm sie schließlich die verantwortungsvolle und komplexe Funktion als Koordinatorin des Promotionsprogrammes Biomedical Sciences in der DRS. Hier brachte sie sich stets mit Herzblut und großem fachlichen Engagement für die persönlichen Belange der Promovierenden und den Erfolg des gesamten Programmes ein. Dafür waren nicht nur ihr hervorragendes Organisationtalent und Ideenreichtum bei der Ausrichtung der zahlreichen Spring Schools sowie ihre vielen zwischenmenschlichen Kontakte zur Förderung jedes einzelnen Promovierenden kennzeichnend, sondern oft auch ihr besonderes Talent für eine stets den Menschen dienende Administration.

Ab März 2008 übernahm sie die Funktion der stellvertretenden Frauenbeauftragten und wurde im März 2012 zur dezentralen Frauenbeauftragten des Fachbereichs gewählt. Diese Aufgabe übte sie gewissenhaft und mit viel Engagement für alle Mitarbeiter*Innen des Fachbereichs bis zu ihrem Ableben aus.

Angela Daberkows Lachen wird uns fehlen, ihre unverwechselbare Herzlichkeit und ihr begeisterter Einsatz für alles Menschliche, wenn Formalitäten die Überhand zu gewinnen drohen. Wir werden ihr ein sehr herzliches und ehrenvolles Andenken bewahren. Unser Mitgefühl ist bei ihrem Sohn, ihrem Ehemann und ihrer ganzen Familie, denen wir von Herzen Kraft, Trost alles Gute wünschen.

Jürgen Zentek, Anna Kosmol, Christine Gaede, Tobias Ripp, Georg von Samson-Himmelstjerna, Achim Gruber

4 / 66