Erstellen

Tools zum Erstellen von Materialien

Die Bandbreite an Werkzeugen zur Materialerstellung ist kaum überschaubar. Hier werden Ihnen die vorgestellt, die sich  an der FU Berlin bewährt haben. Wenn es Werkzeuge oder Dienste gibt, für die auch ein Support existiert, werden diese bevorzugt. Da am Fachbereich die Nutzer keine Administrationsreche haben, werden, wo immer es möglich ist, Softwareversionen vorgestellt, die nicht installiert werden müssen, sondern einfach nach dem speichern genutzt werden können.

Erstellung von HTML-Inhalten

Auf den Rechnern des Fachbereichs ist standardmäßig kein HTML-Editor installiert. Wenn Sie "auf die Schnelle" Materialien erstellen wollen, ist "NVU" eine gute Wahl. Für größere Projekte bietet sich "NPS" an. Lektora und Mediator müssen gekauft und von der IT-Abteilung installiert werden und sind für mittelgroße, in sich abgeschlossene Projekte gut geeignet. Dreamweaver wiederum ist ein fast unerlässliches Programm für sehr ausgefallene, medial und technisch anspruchsvolle Aufgaben.

  • Content Management System "NPS"
    Der Einsatz eines CMS soll es den Mitarbeitern in der Freien Universität ermöglichen, auf leichte, sichere und technisch unkomplizierte Art anspruchsvolle Webseiten zu erstellen. Das dafür ausgewählte Produkt NPS enthält dazu zwei Hauptkomponenten: das Redaktionssystem und das Publikationssystem. Über das Redaktionssystem erstellen und pflegen die Mitarbeiter der FU, z. B. die Mitarbeiter eines Lehrstuhls, die Inhalte ihrer jeweiligen Lehrveranstaltungen. Das Publikationssystem sorgt dann für die webgerechte Veröffentlichung dieser Inhalte in der Gemeinschaft der Internet-Nutzer. Es wird ein Support von CeDiS angeboten, die Benutzung läuft komplett über ein Web-Interfache. Es muss also keine Software installiert werden. Das CMS eignet sich in erster Linie zur Produktion von etwas größeren Projekten.
    Näheres können Sie hier erfahren.
    Um NPS nutzen zu können, benötigen Sie ein Login sowie eine Vorlage Ihrer Projektseite. Wenn Sie NPS für Ihr e-Learning Vorhaben einsetzen wollen, kontaktieren Sie bitte Ihren e-Learning Berater.
  • Lectora
    Mit dieser Software können mit geringen HTML-Kenntnissen umfangreiche e-Learning Einheiten aus verlinkten Seiten (Hypertext) erstellt werden. Multimediale Elemente (Video, Audio, Animationen) können auf einfache Weise (drag & drop) integriert werden. Ein Menü zur Navigation in der e-Learning Einheit kann vollautomatisch eingerichtet und aktualisiert werden. Bereits vorhandene Powerpoint-Folien lassen sich importieren und weiter verarbeiten. Lehrende an der Freien Universität können die Software Lectora 2006 beim Benutzerservice der ZEDAT erhalten.
  • Mediator
    Diese Software ist vor allem zur Erstellung von hochgradig interaktiven und animierten Lerneinheiten geeignet. Dazu sind keine Programmierkenntnisse notwendig. Interaktionen (z.B. Reaktionen auf Benutzereingaben oder Maus-Clicks) und Animationen (z.B. Bewegung von Elementen) können auf intuitive Weise erstellt werden. Die Integration von multimedialen Elementen ist ebenfalls möglich. Lehrende an der Freien Universität können die Software Mediator 2006 beim der CeDiS erhalten.
  • Dreamweaver
    Dreamweaver ist ein HTML-Editor der Firma Adobe Systems, mit über 3 Millionen Benutzern. Dreamweaver ist ein WYSIWYG-Editor und  wird für Mac OS und Microsoft Windows angeboten. Dreamweaver ist aufgrund seiner Komplexität und seines großen Funktionsumfangs eher für professionelle Anwender geeignet. Ein Vorteil dieses Autorenprogramms liegt nach Anwendermeinungen darin, dass verhältnismäßig „ordentlicher“ HTML-Code erzeugt wird. Dreamweaver ermöglicht die übersichtliche grafische Bearbeitung von Webseiten und bietet Funktionen wie Farbkennzeichnung und Autovervollständigen für HTML-Code und Skriptsprachen wie PHP und JavaScript. Lehrende an der Freien Universität können die Softwarebeim Benutzerservice der ZEDAT erhalten.

Erstellung von interaktiven Materialien

In diese Kategorie fällt in erster Linie das Programm Flash von Adobe. Damit lassen sich fast alle multimedialen und interaktiven Ideen umsetzen. Auch mit Lektora und Mediator lässt sich mit Abstrichen Interaktivität erzeugen.

Kleine Hilfen

Häufig werden kleine Hilfsmittel gesucht, die einzelne Schritte bei der Produktion von e-Learning Materialien ermöglichen. Die hier zusammengefassten Programme haben keinen Support von der Universität, werden dennoch von der e-Learning Förderung genutzt und für sinnvoll erachtet worden. Die Nutzung erfolgt auf "eigene Gefahr"! Für die Programme gelten folgende Gemeinsamkeiten:

-  Es sind ausschließlich Open Source oder Freeware Programme (keine Shareware), deren nichtkommerzielle Nutzung kostenfrei ist.
- Alle vorgestellten Applikationen sind voll portable  und müssen nicht installiert werden.
- Die Programme hinterlassen auf dem Wirtsrechner keinerlei Spuren (Registry, usw.).

  • HTML Editor - NVU
    Kleiner, aber umfangreich ausgestatteter Freeware Editor zur Erstellung von HTML-Dokumenten, der nicht installiert werden muss. Dennoch bietet er eine graphische Oberfläche, so dass mit sehr wenig HTML-Kenntnissen auch Webseiten gestaltet werden können. Sehr hilfreich, da die Software auch auf deinem Stick gespeichert und von dort auch gestartet werden kann. Damit können Sie an jedem Windows Rechner arbeiten. Die Software finden Sie hier.

  • Aufnahme von dem, was auf einem Bildschirm passiert - CamStudio
    Mit diesem Hilfsprogramm können Sie den Bildschirminhalt aufnehmen. Nicht nur als Standbild, sondern mit allen, was in einem Zeitraum dort passiert. So können Sie z.B. die Nutzung eines speziellen Programms dokumentieren, ohne dass dieses Programm bei den Studierenden installiert werden muss. Diese Aufnahme kann anschließend mit Annotationen und Sprache versehen werden. Nie Nutzung ist kostenlos, das Programm muss nicht installiert werden. Kopieren Sie es sich einfach auf ein Laufwerk und starten Sie es. Damit umgehen Sie Probleme mit nicht vorhandenen Administrationsrechten.
    Weitere Informationen zu dem Programm: http://www.camstudio.org/
    Hier können Sie es sich runterdaden: http://portableapps.com/node/3572

  • Schnappschuss vom Bildschirm  - FastStone Capture
    Mit diesem Programm kann ein Bildschirm, ein Auschnitt eines Bildschirms oder auch der Inhalt eines Fensters, das gescrollt werden muß, aufgenommen werden. Anschließend kann das Bild in einer kleinen integrierten Bildbearbeitung angepasst werden. Das Programm muß nicht installiert werden, ist für nichtkommerzielle Zwecke kostenfrei und unter folgenden Link zu finden: http://www.faststone.org/FSCaptureDetail.htm.

  • Bildbearbeitung - PhotoFiltre
    PhotoFiltre ist ein gelungenes Bildbearbeitungsprogrammen für Windows, das für den nichtkommerziellen Gebrauch gratis genutzt werden kann. Es ist recht schnell und hat die wichtigsten Funktionen, die zur einfachen Bildbearbeitung benötigt werden.  Auch dieses Programm muss nicht installiert werden. Weitere Informationen und den Download finden Sie hier http://www.chip.de/downloads/c1_downloads_20733395.html