PAC-Campy: Preventing and combating Campylobacter infections: on track towards a One Health approach

Unser Institut ist ein Partner des Forschungsverbunds PAC-Campy: Preventing and combating Campylbacter infections: on track towards a One Health approach. In diesem Verbund erstellen wie ein Risikointerventionsmodell. Die Projektlaufzeit ist von 2017 bis 2020 und wird gefördert vom Bundesministerium für Bildung und Forschung (Förderkennzeichen 01KI1725A).

Campylobakteriose is ein bedeutendes Gesundheitsproblem in Deutschland. Geflügelfleisch gilt als eine der Hauptinfektionsquellen für Infektionen des Menschen. Die Krankheit ist für wirtschaftlichen Verluste ebenso verantwortlich wie für den Verlust von Lebensqualität der betroffenen Menschen. In unserem Projekt erstellen wir ein Risikobewertungsmodell, um Risikofaktoren in der Lebensmittelerzeugungskette von Masthähnchen zu erkennen, die Campylobakterinfektionen bei Menschen auslösen können. Darüber hinaus wird der Effekt verschiedener Kontrollmaßnahmen zur Reduktion von Erkrankungsfällen in Menschen untersucht.

Zunächst wird ein Risikobewertungsmodell entwickelt, das alle Prozesse entlang der Lebensmittelkette abbildet, in denen Masthähnchen oder deren Fleisch mit Campylobacter kontaminiert werden können. Dieses Modell soll helfen, die Prozesse und Risikofaktoren besser zu verstehen. Anschließen wird das Model verwendet, um den Einfluss und den Effekt von verschiedenen Kontrollmaßnahmen auf die Entstehung von Campylobacter in Menschen zu beschreiben. Auch eine Kosten-Nutzenrechnung von Kontrollmaßnahmen  ist vorgesehen, um einen Beitrag zur Bekämpfung der Krankheit zu liefern.

Unsere Projektpartner sind:

  • Freie Universität Berlin (Verbundleiter: Prof. Thomas Alter, Institut für Lebensmittelhygiene)
  • Bundesinstitut für Risikobewertung
  • Robert-Koch Institut
  • Bayerisches Landesamt für Gesundheit und Lebensmittelsicherheit
  • Tierärztliche Hochschule Hannover
  • Charité - Universitätsmedizin Berlin
  • Friedrich-Alexander-Universität Erlangen-Nürnberg
  • Lohmann & Co. AG