Forschung

Unsere Arbeitsgruppe beschäftigt sich mit der Replikation, Pathogenese und Diagnose von equinen Herpesviren in domestizierten Pferden und afrikanischen Equiden (z.B. Zebras).

Wir untersuchen die Rolle von Glykoproteinen bei der Pathogenese von EHV-1 und EHV-4. Ein Ziel unserer Arbeit ist die Identifizierung viraler Glykoproteine, die für den Eintritt von EHV-1 und EHV-4 in verschiedene Zellarten benötigt werden. Des Weiteren testen wir neue Wirkstoffe auf antivirale Eigenschaften und ihre Fähigkeit als Medikamente den Virus Eintritt und/oder die Infektion zu verhindern.

Darüber hinaus arbeiten wir an der Entwicklung von Wegen, EHV-I als Vektor für die Immuntherapie und/oder Gentherapie zu nutzen. Dies sollte es uns ermöglichen Fremdgene sowohl in Equiden und andere Säugetiere als auch in den menschlichen Organismus einzuschleusen.