Springe direkt zu Inhalt

Förderpreis der Akademie für Gesundheit für Dr. Andrea Feßler, PhD für ihre Forschung auf dem Gebiet der molekularen Biologie

News vom 23.01.2020

Mit dem Förderpreis der Akademie für Tiergesundheit e.V. wurden in diesem Jahr gleich zwei Wissenschaftlerinnen für ihre herausragenden Arbeiten auf dem Gebiet der molekularen Mikrobiologie bzw. molekularen Parasitologie ausgezeichnet. Der Förderpreis der AfT wird an Wissenschaftler vergeben für herausragende klinische oder experimentelle Forschungsergebnisse auf dem Gebiet der Tiergesundheit. Die Verleihung der Förderpreise fand im Rahmen des AfT-Symposiums am 18.01.2020 beim Leipziger Tierärztekongress statt.

Frau Dr. Andrea Theresia Feßler, PhD, Freie Universität Berlin, wurde für ihre wissenschaftlichen Leistungen auf dem Gebiet der Antibiotikaresistenz, vor allem für ihre Studien zu multiresistenten Staphylococcus spp. sowie zur Empfindlichkeitsprüfung bakterieller Erreger gegenüber antimikrobiellen Wirkstoffen und Bioziden ausgezeichnet. Mit ihren Arbeiten leistete Frau Dr. Feßler, PhD, einen besonderen Beitrag zum Verständnis der Resistenzentwicklung und einer differenzierten Betrachtung des Vorkommens multiresistenter Erreger bei Tieren und Menschen. Außerdem tragen die von ihr erarbeiteten Methoden und Beurteilungskriterien wesentlich zur Interpretation der Ergebnisse der Empfindlichkeitsprüfung von Bakterien im klinisch-mikrobiologischen Labor bei.

Verleihung des Förderpreises der Akademie für Tiergesundheit e. V., von links: Prof. Dr. Heidrun Potschka, Vize-Vorsitzende Kuratorium AfT, Preisträgerin Dr. Andrea Feßler, PhD, Preisträgerin Dr. Berit Bangoura, Dr. Gerfried Zeller, Vorsitzender der Aft.

Foto: Leipziger Messe/ Tom Schulze

Quelle: Pressemitteilung AfT-Förderpreis vom 21.01.2020

2 / 17