Springe direkt zu Inhalt

Prüfungen

Bisher konnten alle avisierten Prüfungen angeboten werden und wir gehen davon aus, dass es auch im Sommersemester 2021 ein reguläres Prüfungsangebot möglich sein wird.

Der vom Berliner Abgeordnetenhaus beschlossene "Gesetzliche Schutzschirm für Studierende in der Pandemiezeit" gilt auch im Sommersemester 2021 fort:

https://www.berlin.de/sen/wissenschaft/aktuelles/pressemitteilungen/2021/pressemitteilung.1079065.php

Nach Rücksprache mit dem Rechtsamt der Freien Universität Berlin und dem LAGeSo weisen wir darauf hin, dass die landesrechtlichen, ausschließlich auf das Hochschulrecht bezogenen Regelungen KEINE Auswirkungen auf die Durchführungen der bundesrechtlich geregelten Staatsprüfungen haben. Die Regelungen der TAppV bleiben unverändert wirksam. Das heißt insbesondere: alle Ladungen zu Prüfungen sind weiterhin bindend, alle Noten sind rechtskräftig, und die Anzahl möglicher Prüfungsversuche ist entsprechend TAppV begrenzt.


Die Prüfungen des Sommersemesters werden entsprechend den Anforderungen der TAppV und der Ergänzenden Prüfungsordnung des Fachbereichs Veterinärmedizin der Freien Universität Berlin für die Tierärztliche Vorprüfung und die Tierärztliche Prüfung durchgeführt. Dabei wird den besonderen Bedingungen der COVID-19-Pandemie Rechnung getragen. Dies umfasst organisatorische Maßnahmen zur Schaffung eines hygienischen Prüfungsumfeldes und die zusätzliche Anerkennung COVID-19-spezifischer Rücktrittsgründe von einer Prüfung. Die Einzelheiten finden Sie im folgenden Auskunftsbogen. Dieser Auskunftsbogen ist bereits ausgefüllt zur jeweiligen Prüfung mitzubringen. Bitte beachten Sie, dass ein negativer Corona-Test bei Präsenzprüfungen gesetzlich vorgeschrieben ist.