Springe direkt zu Inhalt

Corona-Epidemie: Aktuelle Informationen zu Lehre und Prüfungen in der Veterinärmedizin und der Pferdewissenschaft

Auf dieser Seite finden Sie alle zur Verfügung stehenden Informationen zu Lehrveranstaltungen und Prüfungen in der Veterinärmedizin und der Pferdewissenschaft im Hinblick auf die jeweils aktuellen Maßnahmen gegen die Verbreitung des Coronavirus.

Bitte sehen Sie davon ab, bei uns Nachfragen zu stellen. Alle Informationen werden hier veröffentlicht.

Die Seite wurde zuletzt aktualisiert am 28.09.21.

Aktuelle Informationen, die die gesamte Freie Universität Berlin betreffen, werden hier veröffentlicht. Desweiteren sind auf den Seiten des Robert-Koch-Instituts empfohlene Hinweise zum Schutz vor Ansteckungen beschrieben.

Die Regeln für digitale Lehrveranstaltungen an der Freien Universität Berlin (Code of Conduct) finden Sie hier.

Nach drei Semestern größtenteils im Online-Modus wird das Wintersemester zu einem bedeutenden Teil wieder in Präsenz stattfinden. Dabei soll der Infektionsschutz mit einer möglichst hohen Impfquote, etablierten Hygienemaßnahmen und Tests, sowie einer angemessenen Kontaktnachverfolgung gewährleistet werden. Nur wer geimpft, genesen oder getestet ist, kann die Präsenzangebote wahrnehmen. Als Nachweis für die Testung gelten ein negatives Antigen-Test-Ergebnis (nicht älter als 24 Stunden) oder ein negatives PCR-Test-Ergebnis (nicht älter als 48 Stunden). Nehmen testpflichtige Studierende an mehreren Tagen der Woche an Präsenzformaten oder Präsenzprüfungen teil, sind abweichend zum vorherigen Satz auch zwei negative Testergebnisse an nicht aufeinanderfolgenden Tagen ausreichend. Die Einhaltung der 3G-Regeln wird stichprobenartig kontrolliert.

Die Freie Universität Berlin bittet nachdrücklich, sich gegen das Corona-Virus impfen zu lassen. Nur so haben wir die Gewähr, die Präsenzlehre über das gesamte Wintersemester aufrecht erhalten zu können. Zu den aktuellen Impfangeboten im Land Berlin finden Sie Informationen unter diesem Link.

Entsprechend der Corona-Testverordnung werden die Testungen ab dem 12. Oktober auch für Studierende kostenpflichtig. Nur für besondere Zielgruppen – z.B. Personen, die sich aus nachweislich medizinischen Gründen nicht impfen lassen können oder die mit einem in der EU nicht zugelassenen Impfstoff geimpft wurden – werden die Testkosten vom Bund weiterhin übernommen. Zu den aktuellen Testangeboten im Land Berlin finden Sie Informationen unter diesem Link.

In allen Gebäuden der Freien Universität ist eine medizinische Gesichtsmaske zu tragen.

Weitere Regelungen sind dem Hygieneplan zu entnehmen

In den Lehrveranstaltungen erfolgt eine elektronische Anwesenheitskontrolle durch das Web-Tool a.nwesen.de. Die Nutzung der Corona-Warn-App wird ergänzend empfohlen.

Links zum Thema

Downloads

Dank einer Initiative der IVSA und des Prüfungsausschussvorsitzenden mit Unterstützung der Fachschaft und Ausbildungskommission konnten wir erreichen, dass das große kurative Praktika in Zukunft auch im Ausland durchgeführt werden kann. Dies muss formal beim Prüfungsausschussvorsitzenden beantragt werden.

Informationen zu den aktuellen Regelungen für die extramuralen Praktika in der Veterinärmedizin finden Sie hier.

Am Fachbereich Veterinärmedizin konnte bisher COVID19-bedingten Studienzeitverlängerungen durch unser Prüfungsmanagement sehr erfolgreich entgegengewirkt werden. Wir gehen auch im Wintersemester 2021/22 davon aus, dass alle avisierten Prüfungen angeboten werden können.

Gemäß § 126b BerlHG gelten nicht bestandene Prüfungsversuche in den Nicht-Staatsexamensstudiengängen auch im Wintersemester 2021/22 als nicht unternommen, d.h. nicht bestandene Prüfungsversuche werden nicht gezählt. Diese landesrechtlichen, ausschließlich auf das Hochschulrecht bezogenen Regelungen haben aber KEINE Auswirkungen auf die Durchführungen der bundesrechtlich geregelten Staatsprüfungen. Die Regelungen der TAppV bleiben unverändert wirksam. Das heißt insbesondere: alle Ladungen zu Prüfungen sind weiterhin bindend, alle Noten sind rechtskräftig, und die Anzahl möglicher Prüfungsversuche ist entsprechend TAppV begrenzt.

Die Hygieneregeln für Präsenzprüfungen entsprechen denen von Präsenzlehrveranstaltungen.

Detaillierte Empfehlungen für Austauschstudierende entnehmen Sie bitte der FAQ-Sammlung der Freien Universität.

Ein digitales Distanzstudium ist aufgrund des Präsenzanteiles in allen Studiengängen des Fachbereichs im Wintersemester 2021/22 nicht möglich.

Meldung von Covid19-(Verdachts-)Fällen für Studierende am Fachbereich Veterinärmedizin

Studierende und Beschäftigte, die mit dem Corona-Virus infiziert sind und in den zwei Tagen vor Symptombeginn oder positivem Testergebnis auf dem Campus der FU waren, sind verpflichtet, ihre Infektion zu melden, um Kontaktpersonen an der FU ermitteln zu können und so die Ausbreitung des Virus auf dem Campus einzudämmen. Ebenso bitten wir Personen mit einem positiven Antigen-Schnelltest-Ergebnis und enge Kontaktpersonen von Infizierten mit eigenen Symptomen, sich als Verdachtsfälle zu melden. Weitere Informationen finden Sie unter diesem Link.

--> Meldeformular zur Meldung von Covid19-(Verdachts-)Fällen für Studierende

Bei weiteren Fragen wenden Sie sich bitte an das Studienbüro.

Das Studienbüro ist weiterhin per Telefon, WebEx und Mail für Sie erreichbar.