Allgemeines, rotierendes Internship

Stand September 2019

 

Zusammenfassung

Das Internship dient der Erweiterung und Vertiefung der im Studium erworbenen theoretischen und praktischen Kenntnisse im Bereich der allgemeinen Kleintiermedizin und insbesondere der Notfallversorgung. Dabei rotiert der/die Stelleninhaber/in unter Supervision erfahrener Tierärzte durch die verschiedenen Abteilungen der Klinik und wird auf die Teilnahme bzw. Durchführung von Not-, Nacht- und Wochenenddienste vorbereitet.Das Internship eignet sich insbesondere für Kolleginnen und Kollegen, welche den Wunsch haben, sich ab dem ersten Tag aktiv in den Klinikbetrieb einzubringen, Freude an praktisch-klinischer Arbeit haben und zudem bestrebt sind sich im Rahmen der täglichen Routine, aber auch durch Selbststudium und interner, sowie externer Fortbildungen, die notwendigen theoretischen Grundlagen anzueignen.

Die offizielle Ausschreibung mit Kennung und den prinzipiellen Vertragsbedingungen findet sich hier.

 

Um möglichen Bewerbern eine bessere Vorstellung über unser Internship zu ermöglich, haben wir Interns gebeten, ihre Eindrücke und Erfahrungen zu schilden: 

     


     
bitte anklicken, Video öffnet im neuen Fenster          

Für Youtube-bitte hier klicken.

                                                               

Leitbild der Klinik

Exzellenz, Wertschätzung, Berufung und Tierwohl sind die Eckpfeiler unserer Klinikkultur und bestimmen unser tägliches Handeln – nach innen wie nach außen. Diese Haltung erwarten wir von jedem unserer Mitarbeiter und natürlich auch von unseren Interns.

 

Ablauf / Dauer

Das Programm läuft über 18 Monate. Nach Beendigung dieser Rotation besteht prinzipiell die Möglichkeit einen Antrag auf Verlängerung zu stellen, mit dem Ziel möglicherweise aufgetretene Defizite in der Ausbildung zu beheben. Es ist aber auch möglich mit der Verlängerung die bisher erworbenen Grundlagen und Fähigkeiten in einer der Abteilungen der Klinik weiter zu festigen.

Begleitend zur Eingliederung der Interns in den täglichen Klinikbetrieb, werden die Interns in den ersten Wochen und Monaten an der Klinik im Rahmen eines strukturierten Fortbildungsprogrammes theoretisch und praktisch an den sogenannten „Interntagen“ speziell geschult. Dies ist eine Mischung aus Seminar, Falldiskussionen, praktischen Übungen und Eigenstudium. Später rotieren sie in einem mehrwöchigen Rhythmus durch die Abteilungen der Klinik, welche die Innere Medizin, Chirurgie, Heim- und Wildtiere, Ophthalmologie, Kardiologie, Dermatologie, Anästhesie und Neurologie umfassen.

 

Ausbildungsziel

Das primäre Ausbildungsziel für das rotierende Internship ist die Abklärung und Versorgung von Notfällen und allen den damit verbundenen Grundlagen in Theorie und Praxis. Entsprechend sind die Interns in die Notdienste eingebunden. Darüber hinaus vermitteln wir auch die weitere Abklärung und Versorgung stationär aufgenommener Patienten und das Führen der Sprechstunde.

 

Gemeinsame Zukunft

Unser Team aus Fachtierärztinnen/en, Diplomates, Professorinnen/en und wissenschaftlichen Mitarbeiterinnen/er in Ausbildung freut sich gemeinsam mit den technischen Mitarbeiterinnen/n auf die Zusammenarbeit und genießt es jeden Tag aufs Neue zum Wohle unserer Patienten gemeinsam zu lernen, zu lehren und zu handeln.

Schlagwörter

  • Internship