Springe direkt zu Inhalt

Nachruf auf Prof. Dr. Hans-Hasso Frey (21.09.1927–28.12.2020)

Prof. Dr. Hans-Hasso Frey

Prof. Dr. Hans-Hasso Frey

Prof. Dr. Hans-Hasso Frey ist am 28. Dezember 2020 im Alter von 93 Jahren in Neustadt in Holstein verstorben. 

Prof. Dr. Hans-Hasso Frey nahm zum 1. Oktober 1969 den Ruf auf den Lehrstuhl für Pharmakologie und Toxikologie des Fachbereichs Veterinärmedizin der Freien Universität Berlin nach Berlin an und leitete bis zu seiner Emeritierung 1996 über 25 Jahre das Institut für Pharmakologie und Toxikologie am Fachbereich Veterinärmedizin der FU Berlin.

Prof. Frey hatte ein breites wissenschaftliches Interesse und hat sich nicht nur seinem eigentlichen Forschungsgebiet, der Pharmakologie des Zentralnervensystems, sondern darüber hinaus auch zahlreichen weiteren veterinärmedizinisch relevanten Themen gewidmet. Neben seinen intensiven Forschungen war er auch der Lehre tief verbunden und verfasste mit Prof. Dr. Wolfgang Löscher das Lehrbuch der Pharmakologie und Toxikologie für die Veterinärmedizin, das inzwischen in der 4. Auflage vorliegt und weithin als Standardwerk im deutschsprachigen Raum gilt. Neben diesen vielfältigen Aktivitäten und Aufgaben war Prof. Frey auch in der akademischen Selbstverwaltung im Fachbereich Veterinärmedizin engagiert. Er fungierte in zwei Wahlperioden als Vorsitzender bzw. Sprecher des Fachbereichs (Dekan), weiterhin als Prodekan sowie als Vorsitzender des Promotionsausschusses. Erwähnenswert sind auch seine zahlreichen ehrenamtlichen Tätigkeiten, zum Beispiel als Vorsitzender des wissenschaftlichen Beirats des Instituts für Arzneimittel des Bundesgesundheitsamtes sowie seine Tätigkeiten in vielfältigen weiteren Kommissionen.

Das Institut für Pharmakologie und der Fachbereich Veterinärmedizin trauert um einen verdienten Kollegen, wir werden ihm stets ein ehrendes Angedenken bewahren.

Eine ausführlicher Nachruf ist auf der Homepage des Fachbereichs unter folgendem Link hinterlegt.