Allgemeine Informationen

Studierende üben Nahttechniken am Hautpad Bildquelle: Tobias Gäng

Klinisch praktische Fertigkeiten spielen für die Absolventen der Veterinärmedizin eine essentielle Rolle. Das Berufsziel von Studierenden der Veterinärmedizin besteht überwiegend darin, später praktisch mit Tieren zu arbeiten. Deshalb ist im Studium, eine praktische Ausbildung am Tier unverzichtbar. Für das Erlernen von praxisrelevanten Fertigkeiten ist es entscheidend, Handgriffe häufig zu wiederholen, dabei ggfs Fehler zu machen und aus diesen zu lernen. Am lebenden Tier ist dies aus Gründen des Tierschutzes allerdings nicht möglich.

Das Vet Skills Net bietet einen studenten-zentrierten Lernraum, in dem wichtige tiermedizinische Fähigkeiten und Fertigkeiten an Simulationsmodellen in einer geschützten und stressfreien Umgebung geübt werden können. Im Rahmen des Skills Net dürfen Studierende Fehler machen, welche keine Konsequenzen für ein Tier haben, und können aus diesen lernen.  Gerade Letzteres macht einen wichtigen Teil des Lernprozesses aus. Aufgrund dieser praktischen Vorbereitung an Lehrmodellen kann die Ausbildungszeit am Tier effektiv genutzt und die Belastungsdauer und –Intensität von Versuchstieren in der Lehre reduziert werden.

Was sind die Ziele des Vet Skills Net?

  • Übung von praktischen Fertigkeiten vor einem Eingriff am lebenden Tier
  • Eingliederung der praktischen Ausbildung schon zu Beginn des Studiums
  • Implementierung von Kommunikations- und Sozialkompetenzen in der klinisch-praktische Ausbildung
  • Heranführen an wissenschaftliche Arbeitsprozesse schon während des Studiums

Inhalt