Tiermedizinisches Zentrum für Resistenzforschung (TZR)

TZR-Forschungskonzept
TZR-Forschungskonzept

Bis Ende des Jahres 2019 errichtet das Land Berlin als Bauherr mit Finanzmitteln der Bundesrepublik Deutschland und des Landes Berlin am Fachbereich Veterinärmedizin der Feien Universität Berlin das Tiermedizinische Zentrum für Resistenzforschung (TZR). Es handelt sich dabei um ein überregional und international agierendes tiermedizinisches Forschungszentrum (ein Forschungsbau nach Art. 91b Grundgesetz), in dem infektionsmedizinische Grundlagenforschung, Hygienefächer und tiermedizinisch-klinische Fächer vereint Fragestellungen der Resistenzforschung bearbeiten werden.

Gemeinsames Ziel ist, die wachsende Anreicherung des Resistoms (der Resistenzeigenschaften aller Infektionserreger; Bakterien, Pilze, Viren und Parasiten) in der Tiermedizin einzudämmen. Zugleich wird im TZR der gemeinsamen übergreifenden Resistenzproblematik in Human- und Tiermedizin auch im Sinne des „One health“-Ansatzes nachgegangen.

Das TZR soll die Translation von neuen grundlagenwissenschaftlichen Erkenntnissen in diagnostische, therapeutische und hygienische Maßnahmen im Hinblick auf die Reduzierung resistenter Infektionserreger in der Tier- und letztlich auch der Humanmedizin ermöglichen.