Promotionen und Habilitationen

Promotionen und Habilitationen sind wesentliche Indikatoren für die erfolgreiche Förderung des wissenschaftlichen Nachwuchses. Die Professoren/innen und Privatdozenten/innen am Fachbereich Veterinärmedizin betreuen mit Erfolg regelmäßig eine hohe Zahl von Doktoranden/innen (siehe Tabelle 3). Ausgehend von ca. 150 erfolgreichen Studienabschlüssen pro Jahr streben 60 – 80 % der Absolventen/innen eine Promotion an. Diese Zahlen sind auch ein Indiz für das große Interesse der Studierenden an der tiermedizinischen Forschung in der Wissenschaftsstadt Berlin.

Akad. Jahr2008/092009/102010/112011/122012/132013/142014/152015/162016/172017/18
Anzahl  90 80 87 78 61 78 81 89 92 95
Frauenanteil 66% 83% 83% 75% 72% 81% 81% 87% 78% 78 %
Promotionen am Fachbereich Veterinärmedizin (2008–2018)

In den Jahren 2009 bis 2018 wurden 32 Nachwuchswissenschaftler/innen vom Fachbereich Veterinärmedizin habilitiert.

Jahr2009201020112012201320142015201620172018
Anzahl 3 2 3 5 6 3 1 3 4 2
Habilitationen am Fachbereich Veterinärmedizin (2009–2018)

Promotionsstudiengang Biomedical Sciences

Die Fachbereiche Veterinärmedizin, Biologie, Chemie und Pharmazie bieten ausgewählten Studierenden mit dem DRS-Promotionsstudium Biomedical Sciences der Dahlem Research School seit 2008 ein postgraduales Ausbildungsprogramm im Bereich der grundlagenorientierten und angewandten Lebenswissenschaften. Das dreijährige Studium wird durch die Promotion im jeweiligen Fachbereich abgeschlossen. Der Fachbereich Veterinärmedizin verleiht seinen Absolventen dafür den Grad des Doctor of Philosophy (PhD).