Arbeiterinnen in Düppel im Februar 1904

Zu Anfang des 20. Jahrhunderts veräußerte Prinz Friedrich Leopold, der Sohn Friedrich Karls, Teile des ererbten Landbesitzes. Das Gut Düppel wurde weiter landwirtschaftlich genutzt. Das Foto zeigt zwei junge polnische Arbeiterinnen im Februar 1904. Im Hintergrund ist eine alte Feldscheune zu sehen. 1927 kaufte die Stadt Berlin das Gut, auf dem inzwischen die „Fleischwerke Presto“ Rinder- und Schweinezucht betrieben und dazu Fleischwaren aus eigener Produktion auch verkauften.
(Heimatmuseum Zehlendorf)