Friedrich Wilhelm Heinrich Bensch

Friedrich Wilhelm Heinrich Bensch (1780-1858), Salzschiffahrtsdirektor und Holzinspektor, erwarb ab 1826 große Mengen Land östlich von Zehlendorf. Um 1828 bis 1830 ließ er einen Gutshof errichten, dessen Anlage den Nukleus des heutigen Standortes Düppel bildet: das Vorwerk Neu-Zehlendorf. Neben dem zunächst einstöckigen Haupthaus (heute Herrenhaus, Mensa), gehören hierzu die ca. 1830 gebauten Insthäuser am Königsweg und die 1839 errichtete Brennerei (heute Dekanat).
(Foto eines Pastellkreiden-Porträts, Heimatmuseum Zehlendorf)