1945/46: Reitunterricht für amerikanische Soldaten auf dem Gelände des Gutes Düppel

Nach zunächst sowjetischer Besatzung zog 1945 eine berittene Einheit der amerikanischen Militärpolizei in die ehemalige Reichsreiterschule ein. In der Deutschen Reithalle wurde wieder eine Reitschule eingerichtet, in die auch amerikanische Militärs kamen. Diese gründeten den Reitclub ARAB: „American Riding Association of Berlin“. Das „Veterinary Hospital“ im alten Stallgebäude in Düppel, unter Leitung Dr. Erwin Beckers, war eine der Keimzellen der FU-Veterinärmedizin.
Nach der Auflösung ihrer Einheit 1958 gaben die Amerikaner ihre restlichen Pferde an die Klinik für Pferdekrankheiten und an den studentischen Reitclub ab.
(Heimatmuseum Zehlendorf, W. Witzke, Slg. Kammrad)