Aktuelles aus der Kleintierklinik

Herzlich Willkommen auf der Homepage der Klinik für kleine Haustiere.

Alles einblendenAlles ausblenden

Für einen optimalen Service und kürzere Wartezeiten haben wir eine Terminsprechstunde.

Termine können von Montag bis Freitag in der Zeit zwischen 09:00-13:00 Uhr und 14:00-16:00 Uhr unter folgender Telefonnummer bzw. per Fax oder Email (mit Angabe der Telefonnummer) vereinbart werden:

Tel.: +49 (0) 30 8386 – 24 22 und 8386 – 2356

Fax: +49 30 - 838 460 157

Email: terminanfrage_KTK@vetmed.fu-berlin.de

Die Telefone sind außerhalb der Sprechstunde und am Wochenende nicht besetzt.

Mehr Informationen zum Thema Sprechstunde finden Sie hier.

Für Informationen zum Notdienst, bitte hier klicken.

Direktlink

Für Notfälle bieten wir – außerhalb der Terminsprechstunde – einen 24-Stunden Notdienst an.

Mehr Informationen zu diesem Thema finden Sie hier.


Zur Sicherung des Not- und Nachtdienstes sind wir auch auf Ihre finanzielle Mithilfe angewiesen.

Informationen zum Spendenkonto finden Sie hier.

Direktlink

Informationen zur Impfung von Kaninchen

(Stand April 2016)

Die hämorrhagische Krankheit der Kaninchen, Rabbit Haemorrhagic Disease (RHD), ist eine durch ein Virus verursachte Infektionserkrankung, die ohne Impfschutz meist tödlich verläuft. Die verfügbaren Impfstoffe gegen die in Deutschland bisher vorkommende Virusvariante RHDV-1 waren sehr gut wirksam. Auch der seit 2011 zugelassene Impfstoff Nobivac Myxo-RHD, den auch wir verwendet haben, hatte eine gute Wirksamkeit und den Vorteil, dass eine einmalige Impfung im Jahr ausreichte, um Kaninchen gegen RHD und Myxomatose zu schützen.

Seit 2010 trat in Frankreich eine neue RHD-Variante (RHDV-2) auf. Mittlerweile wurde diese Variante in anderen europäischen Ländern und auch in Deutschland nachgewiesen. Diese Variante führte auch bei Tieren zu Erkrankungen und Todesfällen (von bis zu 50%), die gegen RHD geimpft waren. Es gibt Hinweise, dass einige Impfstoffe zumindest etwas mehr Schutz gegen RHDV-2 liefern können als andere. Einen 100%igen Schutz verleiht aber keiner der in Deutschland momentan zugelassenen Impfstoffe.

Bis ein adäquater Impfstoff gefunden wurde der gegen beide RHD-Varianten ausreichend schützt, empfiehlt die Ständige Impfkommission Veterinär im März 2016 folgendes Vorgehen:

Kaninchen sollten zum frühestmöglichen Zeitpunkt (siehe Herstellerangaben) im Abstand von drei Wochen eine zweimalige Grundimmunisierung mit einem der klassischen Impfstoffe geimpft werden

Die Tiere sollten anschließend alle sechs Monate revakziniert werden

Das mit klassischen Impfstoffen zumindest teilweise ein Schutz erreicht werden kann, bedeutet, dass der Impfstoff, den wir in den letzten Jahren verwendet haben und der eine Wirksamkeit von einem Jahr aufwies, nicht mehr eingesetzt werden sollte. Bei jeder Impfung erhält Ihr Tier nun also eine Spritze mit dem Myxomatoseimpfstoff und eine weitere mit dem RHD-Impfstoff. Zudem müssen beide Impfungen nach der Grundimmunisierung halbjährlich wiederholt werden.

Bitte vergessen Sie nicht, dass ein Schutz vor Fliegen und vor allem Mücken ein wichtiger zusätzlicher Beitrag ist, um die Infektionsgefahr von RHD und Myxomatose zu reduzieren.

Sobald sich Änderungen ergeben, werden wir diese an Sie weitergeben und Sie beraten.

Ihr Heimtierteam der Klinik für kleine Haustiere der Freien Universität Berlin

Klinik für kleine Haustiere

Freie Universität Berlin

Oertzenweg 19b (Düppel)

14163 Berlin

Telefon: 8386 – 2422/2356

Direktlink

Wie Sie mit Blutspenden von Hunden und Katzen ihren Artgenossen helfen können, finden Sie hier.

Direktlink

Informationen zu den aktuellen Einreisebestimmungen finden Sie auf dem Link der msd-tiergesundheit.de.

Direktlink

Ihr Vierbeiner sollte beim Älterwerden bestmöglich betreut werden, dazu möchten wir mit einer speziellen Geriatriesprechstunde beitragen.

Mehr Informationen zu diesem Thema finden Sie hier.

Direktlink
Urkunde Akkreditierung Seite 1
Urkunde Akkreditierung Seite 1
Urkunde Akkreditierung Seite 2
Urkunde Akkreditierung Seite 2

Unser Labor ist nach DIN/IEC 17025:2005 akkreditiert.

Direktlink

Informationen zu nicht mehr verwendeten oder abgelaufenen Arzneimitteln finden Sie hier.

Direktlink

Für mehr Informationen zum Thema tierärztliche Weiterbildung finden Sie hier.

Direktlink

Die Klinik für kleine Haustiere möchte Sie für eine Promotion gewinnen.

Mehr Informationen zu dem Thema Dissertationen in der Kleintierklinik finden Sie hier.

Weitere Angebote finden Sie ebenfalls auf der Homepage des Fachbereichs Veterinärmedizin.

Direktlink

Direktlink
Diese Seiten enthalten Links zu externen Webseiten Dritter, auf deren Inhalte wir keinen Einfluss haben. Deshalb können wir für diese fremden Inhalte keine Gewähr übernehmen und für die Inhalte der verlinkten Seiten sind die jeweiligen Anbieter der Seiten verantwortlich. Rechtswidrige Inhalte waren zum Zeitpunkt der Verlinkung nicht erkennbar. Bei Bekanntwerden von Rechtsverletzungen werden solche Links umgehend von uns entfernen werden.
Siehe auch: http://www.ub.fu-berlin.de/impressum/disclaimer.html