Wiederkäuaktivität des Milchrindes in der Transitionsphase

Es ist allgemein anerkannt, dass die Dauer des Wiederkäuens das Wohlbefinden des Rindes reflektiert. Dennoch ist außer dem VocalTag bisher kein Gerät verfügbar, dass in der Lage ist diesen Parameter von außen zu messen ohne das Tier in seiner Bewegung einzuschränken. Obwohl das Gerät nicht nur für Forschungszwecke interessant ist, wurde bisher keine Validierung durchgeführt und veröffentlicht.

Validierung des VocalTags

Das VocalTag ist ein Gerät, das entwickelt wurde um die Wiederkäuaktivität des Rindes aufzuzeichnen. Es handelt sich dabei um einen Transponder und ein Mikrophon, die sich in einer kleinen Plastikbox befinden und an einem Halsband befestigt sind.

In diesem Projekt geht es darum herauszufinden, ob das Gerät in der Lage ist die mit Wiederkäuen verbrachte Zeit akkurat wiederzugeben. Dazu werden visuell ermittelte Werte mit den Werten, die das VocalTag in demselben Zeitraum ermittelt hat verglichen.

Dafür werden Beobachtungen an trockenstehenden Kühen, abgesetzten Kälbern und Milch trinkenden Kälbern durchgeführt.

Um abzusichern, dass die visuelle Ermittlung auch für andere Researcher reproduzierbar ist und zu gleichwertigen Ergebnissen gekommen wird, wurden Beobachtungen von zwei Beobachtern zum selben Zeitpunkt am gleichen Tier durchgeführt und die Ergebnisse miteinander verglichen.

Wiederkäuaktivität des Milchrindes in der Transitionsphase

Bei diesem Projekt geht es darum festzustellen wie viel Zeit pro Tag ein Milchrind in der Transitionsphase physiologischerweise mit Wiederkäuen verbringt.

Gleichzeitig soll ermittelt werden, wie sich die Wiederkäuaktivität zum Geburtszeitpunkt hin und bei Erkrankungen verändert. Auch wird beobachtet, wie sich die Umstellungen in der Fütterung in diesem Zeitraum auf das Wiederkäuen auswirken.

Dazu wird neben der Wiederkäutätigkeit (VocalTag)  auch die Futter- und Wasseraufnahme (Insentec) automatisch aufgezeichnet. Zudem werden regelmäßig Futterproben gezogen um die Zusammensetzung und die Qualität des Futters zu kontrollieren.

Die Tiere werden auf ihren Gesundheitsstatus hin überwacht indem tägliche Untersuchungen durchgeführt werden.