Studiengang Pferdewissenschaften (Bachelor of Science)

Die Anmeldung zum Wintersemester erfolgt vom 01.06.-15.07. des jeweiligen Jahres.

Ein wesentlicher Grundgedanke des Studiengangs Pferdewissenschaften der Freien Universität Berlin ist die besondere Berücksichtigung des Aspekts des artgerechten Umgangs und Haltung von Pferden. In diesem Sinn ist die Orientierung der Ausbildung des Pferdes an den tierartspezifischen Bedürfnissen sowie der Lern- und Leistungsphysiologie des Pferdes ein zentraler Punkt des Studiengangs, um einerseits den Anforderungen des Tierschutzes voll und ganz gerecht zu werden und andererseits das Pferd als verlässliches Nutztier zu gewinnen. Anspruch und Ziel ist es, diesen Leitgedanken mit den im Studiengang ausgebildeten Führungskräften in alle Bereiche der Pferdewirtschaft zu bringen und dort zu verankern.

Die Absolventinnen und Absolventen des Studiengangs Pferdewissenschaften der Freien Universität Berlin sollen in die Lage gebracht werden, einen pferdewirtschaftlichen Betrieb zu leiten oder andere Führungspositionen in allen Bereichen der Pferdwirtschaft auszuüben. Die Bandbreite der möglichen Betätigungsfelder umfasst Gestüte, Besamungsstationen, Zuchtverbände- und Zuchtorganisationen, Stall- und Reitanlagenbau, Pferdehandel, Sport- und Eventmanagement, die Versicherungswirtschaft, Journalismus und viele andere. Auch in einschlägigen Behörden, die mit Pferdezucht bzw. -wirtschaft befasst sind, können sie tätig werden. Schließlich steht den Absolventinnen und Absolventen auch noch die Möglichkeit offen, den wissenschaftlichen Karriereweg über ein aufbauendes Masterstudium zu verfolgen.