Tierseuchenforschungsstiftung vergibt Mittel für Kongressreisen und Förderung junger Wissenschaftler

News vom 31.05.2016

Die Tierseuchenforschungsstiftung vergibt zwei Mal jährlich Mittel zur Förderung von Nachwuchswissenschaftlern, um ihnen die Teilnahme an Kongressen oder Fortbildungsveranstaltungen zu ermöglichen. Anträge bis zu einer Höhe von maximal 2000 € pro Person und Reise können jeweils zum 31. Januar und 31. Juli bei der Tierseuchenforschungsstiftung eingereicht werden. Förderungsberechtigt sind nur Angehörige des Fachbereichs Veterinärmedizin der FU Berlin (MitarbeiterInnen des Fachbereichs sowie externe Promovierende, deren Promotionsarbeit über das Promotionsbüro des Fachbereichs abgewickelt wird). Jede Person kann höchstens einmal pro Jahr gefördert werden. Über die Vergabe entscheidet der Vorstand der Stiftung innerhalb von 4 Wochen. Weitere Informationen finden Sie http://www.vetmed.fu-berlin.de/einrichtungen/institute/we16/tierseuchenforschungsstiftung/index.html.

3/4