2. Platz für den Vortrag einer Nachwuchswissenschaftlerin

Dr. Laura Pieper
Dr. Laura Pieper

News vom 09.09.2016

Dr. Laura Pieper, wissenschaftliche Mitarbeiterin aus dem Institut für Veterinär-Epidemiologie und Biometrie, hat bei der diesjährigen DACh-Tagung in Jena den 2. Platz für ihren Vortrag erhalten. Dr. Pieper überzeugte in ihrem Vortrag mit dem Titel „Zero-inflated negative binomial Modell für den Vergleich der Paratuberkulose ELISA-Prävalenz in ökologischen und konventionellen Milchviehbetrieben in Ontario, Kanada“ die Juroren von der wissenschaftlichen Exzellenz der Studie. Vier weitere Mitarbeiter des Instituts stellten auf Postern die neuesten wissenschaftlichen Erkenntnisse ihrer Studien dar. Die jährliche DACh-Tagung ist eine gemeinsame Tagung der DVG-Fachgruppe „Epidemiologie und Dokumentation“, der Sektion Epidemiologie der Österreichischen Gesellschaft der Tierärzte, und des Forums für Epidemiologie und Tiergesundheit Schweiz und stand in diesem Jahr unter dem Motto „Epidemiologie infektiöser Faktorenkrankheiten“.

1/4