Forschung

Zu den Kernaufgaben der Veterinärepidemiologie und der Biometrie gehören die Studienplanung (Studiendesign, Stichprobenplanung) einschl. der Entwicklung von Forschungshypothesen sowie die statistische Auswertung von Studiendaten. In diesem Kontext betreibt das Institut Forschung in den Bereichen Veterinär-Epidemiologie (z.B. Entwicklung von Monitoringsystemen) und Biometrie (z.B. Modellbildung, statistische Methoden).

Die inhaltlichen Forschungsschwerpunkte des Instituts liegen im Bereich von Veterinary Public Health, also der Tiermedizin im Kontext der öffentlichen Gesundheit. Das Spektrum reicht von Tierschutz und Tiergesundheit (Tierseuchenbekämpfung) über Lebensmittelsicherheit bis zur Überwachung der Ausbreitung von resistenten Bakterien.

Darüber hinaus ist das Institut an Forschungsprojekten aus unterschiedlichen Fachrichtungen beteiligt, in denen es für die methodischen Aspekte der Studienplanung und die statistische Datenauswertung zuständig ist.

Im Institut sind drei Arbeitsgruppen eingerichtet: