Leber: Pacheco's Disease bei einem Kongo-Graupapagei

Kongo-Graupapagei, 1 Jahr alt;
Akute, multifokale, nekrotisierende Hepatitis (Ätiologie: Psittazines Herpesvirus, Alphaherpesvirus);

Anamnese:

  • Inappetenz, Enteritis, Polyurie
  • trotz Therapie rapide Verschlechterung des Allgemeinzustandes, Tier verendet

Signalement:

  • Kongo-Graupapagei, 400 g, 1 Jahr alt

Sektionsbefunde:

  • leicht reduzierter Ernährungszustand
  • Leber inhomogen bis fleckig, aufgehellte Farbe, brüchig

Histologische Befunde:

Leber:

  • Hochgradige, akute, multifokale, nekrotisierende Hepatitis

  • Multifokaler Nachweis intranukleärer Einschlusskörperchen in den Hepatozyten

Zum Präparat
(öffnet in separatem Fenster)

Histologie: Ausschnitt Leber (Zoomify)

 

Leber, multifokale, akute Herdnekrosen

Ausschnitt: Leber, multifokale, akute Herdnekrosen ohne deutliche, zelluläre Reaktion

 

Leber: intranukleäre Einschlusskörperchen
400 x : Leber: multifokale, intranukleäre Einschlusskörperchen

weitere Befunde:

  • Mittelgradige, eitrig-nekrotisierende Herdpneumonie mit multifokalem Nachweis von Schimmelpilzen

Erreger:

  • Psittazines Herpesvirus (PsHV, Alphaherpesviren)
  • weltweites Auftreten bei hoher Kontagiosität
  • Unterscheidung verschiedener Serotypen, weitergehende Differenzierung antigenetisch und genetisch unterschiedlicher PsHV-Stämme
  • enge Verwandschft zum Gallid Herpesvirus 1 (Infektiöse Laryngotracheitis der Hühner)
  • Latenz im Wirt

Typische, pathologische Befunde einer psittazinen Herpesvirusinfektion:

  • Sektionsbild:
    • Leberschwellung und fettige Degeneration mit herdförmigen Nekrosen und Blutungen
    • Milzschwellung
    • Katarrhalische oder hämorrhagische Enteritis
    • Gelegentlich Nierenschwellungen, Petechien und Hämorrhagien der Serosen oder Drüsenmagendilatation
  • Histologie:
    • Diffuse Leberzellnekrosen und eosinophile intranukleäre Einschlusskörperchen in Hepatozyten und/oder Gallengangsepithelien
    • Intranukleäre Einschlüsse gelegentlich auch in Glomerulumzellen der Nieren, Bronchialepithel, Retikulumzellen der Milz, Kryptenepithelien des Dünndarms und Ösophagusepithel sichtbar
    • Petechiale Blutungen in Lunge, subepikardial am Herz, Trachea, Nieren, Adventitia des Oesophagus und des Magen-Darm-Trakts sowie in Gehirn und Meningen können auftreten

Klinische Bilder

  • Sittiche zeigen oft milde bis subklinische Krankheitsverläufe, während bei Aras, Amazonen, Graupapageien und Kakadus häufig ein schwere bis letale Verläufe auftreten
  • Unter Stress Virusreaktivierung und -ausscheidung
  • Übertragung hauptsächlich durch Kontakt oder Aufnahme von Kot (vermutlich ausschließlich horizontal)
  • Perakuter Verlauf mit plötzlichen Todesfällen meist ohne klinische Symptome
  • Akute Verlaufsform: hochgradig gestörtes Allgemeinbefinden, hohe Mortalität (Anorexie, Lethargie, senfgelbe, zum Teil auch blutige Durchfälle, Polyurie; häufig aber keine spezifischen Symptome)
  • Subklinische und latente Infektionen ohne deutliche Krankheitssymptomatik
  • Atypische Verläufe mit respiratorischen (Dyspnoe, Nasenausfluss), zentralnervösen (Lähmungen, Krämpfe) oder gastrointestinalen Symptomen (Erbrechen, Regurgitation)

Weiterführende Literatur: