Intestinale zelluläre Mikrobiologie (IZM)

Förderung:
  • BMBF-Zoonosis network
  • DFG-Graduate college GRK 1121
Forschungsschwerpunkt:

Unsere Arbeitsgruppe widmet sich der Erforschung von Wechselbeziehungen zwischen Wirt und bakteriellen Mikroorganismen. Vorrangig beschäftigen wir uns mit probiotischen Bakterien und dem fakultativ intrazellulären Krankheitserreger Salmonella Typhimurium, sowie anderen Salmonella Serovaren.

Salmonella ist einer der drei weltweit bedeutendsten zoonotischen Infektionserreger für gastrointestinale Erkrankungen und stellt ein erhebliches Gesundheitsproblem in Industriestaaten und Entwicklungsländern dar. Bislang ist das Wissen über Faktoren, welche in die Wirtsadaptierung oder –restriktion von Salmonella Serovaren involviert sind, sehr limitiert. Des Weiteren können wirtsadaptierte Serovare in Tierpopulationen von Schwein und Geflügel persistieren, aber auch lebensbedrohliche systemische Infektionen im Menschen hervorrufen.

Unsere Arbeit befasst sich mit Wirts- und Erregerfaktoren, welche in der Wirtsadaption und Persistenz des zoonotischen Krankheitserregers Salmonella in humanen, porcinen und aviären Zellkulturmodellen eine Rolle spielen; Wechselbeziehungen intrazellulärer Salmonella mit Wirtszellprozessen, die das Wachsen des Pathogens in infizierten Zellen unterstützen; sowie bakterieller Immunomodulation der angeborenen Immunantwort des Wirts sowohl in vitro, als auch in vivo, in Schweine-Infektionsmodellen.