Antibiogramme

Antibiogramme

Um zu einer sinnvollen, gezielten antiinfektiven Therapie zu gelangen, muss stets eine Empfindlichkeitsprüfung der isolierten Bakterien vorgenommen werden. Ausgenommen von dieser Regelung sind Pilze und anaerobe Bakterien, da hier eine Resistenzprüfung nur bei spezieller klinischer Fragestellung sinnvoll ist (spezieller Auftrag erforderlich).

Die Testung wird nach der NCCLS- bzw. CLSI-Norm durchgeführt. Das Ergebnis wird mitgeteilt als: S = Sensibel (empfindlich), I = Intermediär, R = Resistent (unempfindlich).

Für eine optimale Therapie soll unter den mit S (sensibel) bezeichneten Substanzen das geeignete Antibiotikum ausgewählt werden. Die Auswahl muss unter Berücksichtigung der klinischen Situation des Patienten (z.B. Grunderkrankung,  Alter, Nierenfunktion etc.) sowie der Eigenschaften des Antibiotikums - wie Pharmakokinetik, Wirkungsspektrum, Toxizität, Nebenwirkungen, klinische Bewährung etc. -getroffen werden.

Näheres zu Antibiogrammen für Pferde, kleine Haus- und Heimtiere, Rinder, Schweine und kleine Wiederkäuer finden Sie in der untenstehenden Linkliste, weitere Antibiotika können auf Wunsch getestet werden.

Auf Nachfrage hin können auch MHK-Testungen durchgeführt werden.