Arbeitsgruppe "Orthopoxviren"

Pockenviren sind große doppelsträngige DNA-Viren, die im Zytoplasma replizieren. Der bekannteste Vertreter der Poxviridae ist das Variola Virus, welches der Erreger der Pocken ist. Nach einem weltweiten Impfprogramm mit dem nah verwandten Vakzinia Virus wurden die Pocken 1978 eradiziert.

Zum Genus der Orthopockenviren gehören u.a. das Variola Virus , das Vakzinia Virus und das Kuhpocken-Virus. Attenuierte Pockenviren wie das modifizierte Vakzinia Virus Ankara (MVA) werden als Vektor-Vakzinen für Krankheiten wie Tuberkulose, Malaria, AIDS und Hepatitis B entwickelt.

Ziel der Arbeitsgruppe ist es, neu Techniken zur Manipulation von Kuhpocken-Viren zu entwickeln. Diese sollen dazu eingesetzt werden, Gene von Kuhpockenviren zu charakterisieren und neue auf Orthopockenviren basierende Vektor-Vakzinen zu entwickeln.