Physikum

Physikum 2017 - Was und wie wird geprüft:

Die mündliche Prüfung setzt sich zusammen aus 2 Fragen zu Vorlesungsthemen sowie einer Frage zu den Praktikumsversuchen.

Prüfungsrelevante Praktikumsversuche

Proteine Teilversuch 2: Arginase
Kohlenhydrate Teilversuch 2: Glucose-6-Phosphatase
Enzyme Teilversuch 1: LDH-Isoenzyme
Biologische Oxidation Teilversuch 1: Succinat-Dehydrogenase
Lipide Teilversuch 2: Pankreaslipase
Teilversuch 3: Peroxidzahl
Hormone / Vitamine

Teilversuch 1: Insulin: Nachweis und Wirkung

Teilversuch 2: Vitamin C

Nukleinsäuren komplett

Nicht-prüfungsrelevante theoretische Themen

Proteine

  • Synthese von Aminosäuren

  • Abbau individueller Aminosäuren (wohl aber die allgemeinen Reaktionen wie Transaminierung, Desaminierung und  Decarboxylierung)

Kohlenhydrate

  • Pentosephosphat-Weg nur "vorwärts" (bis Ribulose-5-Phosphat)

  • Blutgruppenantigene

  • Mechanismus der Pyruvat-Dehydrogenase

Enzyme

  • Mathematische Ableitung der Michaelis-Mentengleichung (wohl aber deren Interpretation und Anwendung)

Lipide

  • Cholesterin und Eicosanoid-Synthese

Nukleinsäuren

  • Synthese und Abbau der Basen

  • Synthese und Abbau der Nukleotide

Hormone/Vitamine

  • Detaillierte Steroidhormonsynthese (wohl aber Grundzüge und Aromatase)

  • Struktur und Funktion von Mineralocorticoiden

  • Phospholipase A2

  • JAK/STAT-System

  • Vitamin A-Sehvorgang (wohl aber andere Wirkungen)

  • Parathormon und Calcitonin

Anmeldung Veterinärdiagnostik