Tiermedizin

Vorlesung Biochemie

Die Vorlesung Biochemie II im Wintersemester 2016/17 (3 SWS) ist für Studierende im 3. Semester.

Die Vorlesung Biochemie II ist die Fortsetzung der Vorlesung Biochemie I des Sommersemesters. Der Vorlesungsstoff umfasst folgende Themengebiete: Informationsfluss und Regulation (Nukleotide, RNA + DNA, Expression + Genregulation, Gentechnik, Zell-Kommunikation, Hormone), Biochemie im Überblick (zentrale Stoffwechselereignisse und Zusammenfassung Biochemie).

Biochemie I umfasste die Themen die Biochemischen Grundstrukturen (Aminosäuren, Proteine, Kohlenhydrate, Lipide, Nukleinsäuren, Vitamine + Coenzyme) und Stoffwechsel (Enzyme, Protein-N-Stoffwechsel, Harnstoffzyklus, KH-Stoffwechsel, Lipidab-/aufbau, Citratzyklus und Atmungskette + ATP-Gewinnung, Verdauung.

Das Gesamtkonzept von Biochemie I und II (Stand 2016) finden Sie hier.

08152-W16: Biochemie II (Vorlesung)
Dozent/inUniv.-Prof. Dr. Dr. Ralf Einspanier, PD Dr. Christoph Gabler, PD Dr. Soroush Sharbati, Dr. Brit Badewien-Rentzsch, Dr. Jennifer zur Brügge
Zeit19.10.2016 - 16.02.2017, Mi 11:15-12:00 und Do 08:15-10:00

Wahlpflicht

08163-W16: Übungen zur Biochemie I (Wahlpflicht)
Ergänzend zur Vorlesung Biochemie II werden ausgewählte biochemische Fragestellungen und Themen vertiefend behandelt und diskutiert.
Dozent/inDr. Brit Badewien-Rentzsch
Zeit20.10.2016, Do 13:30 -14:15
08167-W16: Chemie einfach gemacht - Einstieg in die Biochemie (Seminar)
Die Veranstaltung richtet sich an alle Studierenden des ersten Fachsemesters und dient zur inhaltlichen Vorbereitung auf die Veranstaltungen der Biochemie. Diese Veranstaltung wird allen empfohlen, die keinen Leistungskurs Chemie im Abitur hatten.
Dozent/inPD Dr. Christoph Gabler
Zeit15.12.2016, Do 8:15-10:00 h
08161-W16: Pathobiochemie tierischer Erkrankungen (Seminar)
Zahlreiche Erkrankungen haben pathobiochemische Ursachen. Anhand klinischer Fallbeispiele werden biochemische und pathobiochemische Grundlagen der Krankheitsentstehung von den Studierenden selbständig erarbeitet und vorgestellt. Der Kurs verbessert nicht nur das Verständnis für molekulare Mechanismen der Pathogenese, sondern wiederholt auch prüfungsrelevante Inhalte und stellt praktische ...
Dozent/inDr. Jennifer zur Brügge
Zeit14.12.2016 - 22.01.2017, Sa+So 9.00 -15.00 h
08168-W16: Grundlagen und Anwendung biochemischer Methoden in Lebenswissenschaften (Seminar)
Vertiefung und Erweiterung der in der Grundvorlesung Biochemie vorgestellten Methoden mit Bezug auf tiermedizinische Anwendungsmöglichkeiten in Therapie und Diagnostik.
Dozent/inPD Dr. Soroush Sharbati
Zeit19.10.2016, Mi 13:00-14:30 h
08169-W16: Das Tier als System, das Tier im System: Forschung in der Nutztierbiologie (Seminar)
Der Wochenendkurs bietet einen Einblick in die Forschungsaktivitäten des Leibniz-Institutes für Nutztierbiologie (FBN). Das FBN Dummerstorf erforscht die Systemfunktionalität von Nutztieren für eine tiergerechte, ressourcen-, klima- und umweltschonende Nutztierhaltung als Grundlage der balancierten Erzeugung landwirtschaftlicher Produkte tierischer Herkunft. Anhand eines aktuellen, ...
Dozent/inPD Dr. Jennifer Schön
Zeit12.11.2016 - 13.11.2016, Sa 12.11.16 11:00-18:00 + So 13.11.16 9:00-16:00
081 -W16: Biologie der Bienen, Bienenhaltung und Bienenprodukte (Seminar)
Lehrveranstaltung zur Einführung in die Biologie der Bienen. Es werden die folgenden Themen behandelt: Biologie der Insekten, Herkunft der Honigbiene, Anatomie und Physiologie der Biene, Hummeln und Wildbienen, Haltungssysteme und Königinnenzucht sowie Honig und andere Bienenprodukte.
Dozent/inUniv.-Prof. Dr. Dr. Ralf Einspanier und Mitarbeiter
Zeit14.12.2016, Mi 16:15-17:45 h
08170-W16: Tierbiochemisches Seminar (Seminar)
Seminarfachvorträge zu speziellen Themen der Tierbiochemie. Diese Lehrveranstaltung richtet sich an höhere Semester, Doktorand/-innen und Mitarbeiter/-innen. Gastdozent/-innen und Mitarbeiter/-innen referieren über ihre aktuellen Forschungsgebiete.
Dozent/inUniv.-Prof. Dr. Dr. Ralf Einspanier
Zeit11.11.2016, 9:00-10:30

Biochemisches Praktikum

Im Biochemischen Seminar sind sieben 7 praktische Übungen zu den Themen Aminosäuren & Proteine, Enzyme, Kohlenhydrate, Lipide, Biologische Oxidation, Nukleinsäuren und Hormone & Vitamine zu absolvieren. Alle Hauptversuche sind in zwei bis vier Teilversuche untergliedert.

Das Erarbeiten und Verstehen von biochemischen Vorschriften, der Einsatz von wichtigen Laborgeräten sowie das Portionieren von Flüssigkeiten (Pipettieren) mit unterschiedlichen Hilfsmitteln und akkurate biochemische Arbeiten soll trainiert werden. Spezielle theoretische und praktische Lernziele sollen vermittelt und anschließend in einem Protokoll sowie einer Abschlussbesprechung dargestellt und zusammengefasst werden.

08151-W16: Biochemisches Praktikum (Übung)
Im Biochemischen Praktikum für Studierende im 3. Semester werden nach der Theorie-Einführung, der Praktischen Einführung und der obligatorischen Sicherheitsbelehrung sowie nach Bestehen des Online-Testats am Anfang des Wintersemesters sieben verschiedene Laborversuche durchgeführt. Die Theoretische Einführungsvorlesung (17.+18.10.16) findet im Hörsaal A/Koserstr. statt, alle anderen ...
Dozent/inUniv.-Prof. Dr. Ralf Einspanier, PD Dr. Christoph Gabler, PD Dr. Soroush Sharbati, Dr. Brit Badewien-Rentzsch, Dr. Jennifer zur Brügge
Zeit17.10.2016 - 14.02.2017, Praktikum in Gruppen - Gruppeneinteilung siehe Blackboard!: Mo, 8.15 - 11.15 Uhr (ab 24.10.2016)Mo, 13.30 - 16.30 Uhr (ab 24.10.2016)Di, 8.15 - 11.15 Uhr (ab 25.10.2016)Di, 13.30 - 16.30 Uhr (ab 25.10.2016) im Kurssaal 1. Stock Institut f. Veterinär-Physiologie, Campus Düppel  

Achtung, weitere Termine am 17.+18.10.2016, siehe Vorlesungsverzeichnis 2016/17


Theoretische Einführung in die Versuche
Praktische Einführung + Sicherheitsbelehrung