Hormone

Das Peptidhormon Insulin, das in den b-Zellen der Langerhans’schen Inseln gebildet wird, erniedrigt den Blutglukosespiegel. Dieser blutzuckersenkenden Wirkung des Insulins liegen folgende Mechanismen zu Grunde: Insulin erhöht in der Muskulatur und im Fettgewebe die Permeabilität der Zellmembran für Glukose. Außerdem laufen in Gegenwart von Insulin die folgenden Stoffwechselprozesse beschleunigt ab: Glykolyse, Glykogensynthese und Pentosephosphatzyklus. Dagegen werden Glykogenolyse und Glukoneogenese durch dieses Hormon gehemmt.

Versuchsaufbauten:

  • Material