Das Institut

Institut für Veterinär-Biochemie
Institut für Veterinär-Biochemie Bildquelle: Institut f. Veterinär-Biochemie

Willkommen auf der homepage des Instituts für Veterinär-Biochemie (WE03). Unser Gebäude finden Sie auf dem Campus Düppel als Haus 12 (Lageplan).


Lehre

Die Dozenten und Dozentinnen des Instituts für Veterinär-Biochemie lehren über die relevanten Themen der Biochemie für Veterinärmediziner in der Vorlesung Biochemie I + II (2. + 3. Semester). Begleitend werden im Biochemischen Praktikum mit Studierenden ab dem 3. Semester sieben Experimente praktisch durchgeführt und testiert. Mit einem studienbegleitenden Online-Multiple-Choice-Test gibt es die Möglichkeit zum Self-Assessment des Stoffes.

Als Wahlpflichtveranstaltungen bieten wir u.a. Übungen zur Biochemie, Molekularbiologie der Fortpflanzung, Grundlagen der organischen Chemie,  Pathobiochemie tierischer Erkrankungen, das Tierbiochemische Seminar sowie Biologie der Bienen, Bienenhaltung und Bienenprodukte und Praxis der Bienenhaltung für Veterinäre an. Studierende der Dahlem Research School können bei uns an DRS-Lehrangeboten z. B. zu Current Biomedical Methods oder Preparing Scientific Poster-Presentations teilnehmen.

Angehende Tierärzte können neben der Theorie auch den praktischen Umgang und Pflege der Bienenstöcke erlernen und sich relevantes Wissen zum Nutztier Honigbiene (Apis mellifera) und insbesondere zur Bienengesundheit aneignen. Gleichzeitig bilden wir zum Tierwirt/in in Fachrichtung Bienenhaltung aus und bieten Weiterbildungskurse für Veterinäre und Imker an.


Forschung

Wissenschaftler des Instituts für Veterinär-Biochemie führen in verschiedenen Drittmittelprojekten interdisziplinäre tiermedizinische Grundlagenforschung durch. Schwerpunkte der Forschung sind

  • Reproduktionsbiologie weiblicher Nutztiere
  • in vitro-Zell-Systeme (RRR-Ansatz)
  • Veterinärmedizinische Diagnostik
  • Zelluläre Regulation der Wirtsantwort auf bakterielle Infektionen
  • Umweltstress bei der Honigbiene
  • Futterbedingte Reaktionen des Darms
  • Molekularbiologische Analyse zellulärer Regulationsmechanismen
  • Sicherheitsforschung zu Lebens- und Futtermitteln

Im Institut werden in allen aktuellen Forschungsgebieten Promotionen sowie Diplom- und Masterarbeiten betreut. Initiativbewerbungen und Anfragen bezüglich Labor-Praktika sind jederzeit willkommen.