Labor-IT

Bild: Labor-PC
Labor-PC

Viele der im diagnostischen und/oder wissenschaftlichen Umfeld zum Einsatz kommenden Laborgeräte verfügen heute über eine Schnittstelle zur Übertragung von Daten an einen Computer. Die Meisten werden sogar über den angeschlossenen PC mittels geeigneter Software über diese gesteuert.

Technische wie finanzielle Probleme ergeben sich aus folgender Ist-Situation:

  • Labor-Hardware hat eine oftmals weitaus längere Lebenserwartung als der angeschlossene Personal Computer
  • Die Kommunikation zwischen Laborgerät und PC erfolgt häufig über spezielle Software und Schnittstellenkarten
  • Ein PC-Austausch "alt gegen neu" ist selten möglich, da zum Einen die vorliegende Schnittstellenkarte meist nicht mehr passt, zum Anderen die entsprechende Software i.d.R. nur mit dem zum Zeitpunkt des Kaufs üblichen Betriebssystem verwendet werden kann.

In letzter Konsequenz steht die Verschrottung des an sich noch funktionsfähigen Analysesystems nebst Labor-PC und der Neuerwerb des Komplettsystems an. Zum Einen wiederspricht dies der Green-IT Idee. Zum Anderen sind die hierfür anstehenden Kosten nicht unerheblich.


Am Institut für Veterinär-Physiologie wird daher folgender Ansatz zur Verlängerung des PC-Lebenszyklusses verfolgt:

Ist die Funktionsfähigkeit eines Laborsystems nur durch den PC-Austausch zu erhalten, wird auf ausgemusterte grundgereinigte und energiesparende Celeron-Systeme zurückgegriffen, die im Rahmen des Migrationsprojekts 'VETMED2ZEDAT' am Fachbereich frei werden. Diese sind aufgrund Ihrer geringen Wärmeentwicklung sehr langlebig, funktionsstabil und verfügen über die benötigten Schnittstellen. Die enthalten Festplatten werden einer Prüfung unterzogen und bereits bei ersten Anzeichen auf anstehende Defekte erneuert. Als Betriebssystem ist Windows XP SP2 das System der Wahl. Im Bedarfsfall kann aber auch auf Windows XP ohne Service Pack oder auch Windows 7 zurück gegriffen werden, das sich auch bei derartigen Systemen, die keine großen Grafikanforderungen haben bereits ab einer Arbeitsspeicherausstattung von 512MB Arbeitsspeicher betreiben lassen. Die Sicherung des PC-Systemstatus mittels geeigneter Imagingsoftware (Drive-Snapshot) garantiert die schnelle Wiederherstellung bei Platten- oder PC-Ausfall.

Folgende Labor-PC wurden bereits abgelöst

mgworkshop