Fehlbildungen Körper

Kugelige Ungestalt beim Rind
Erwähnt im Katalog von 1838

"Kugelige Ungestalt von einer Kuh."

 

Gurlt schreibt dazu in seinem "Lehrbuch der pathologischen Anatomie": "Zweimal sah ich diese unvollkommene Thierbildung, beide von Kühen. Die Nabelschnur besteht aus einer Arterie und einer Vene, die an einem Ende der länglichen, behaarten Masse ein- und austreten; an dem entgegengesetzten Ende ist eine haarlose Stelle, die von einer Rinne umgeben ist. Die sehr dicke Haut, welche der Kälberhaut gleicht, enthält körniges Fett, und von der haarlosen Stelle geht ein kleiner, aus zwei Stücken bestehender, länglicher Knochen aus, welcher mit keinem des Skelettes zu vergleichen ist. Nerven fand ich nicht. Mit dieser kugeligen Ungestalt wurde ein ausgetragenes Kalb geboren."

Kugelige Ungestalt bei der Ziege
Erwähnt im Katalog 6. Fortsetzung 1870

 

"Kugelige Ungestalt (Amorphus globosus) von der Ziege. Es ist dies der erste Fall, der mir bei der Ziege vorgekommen ist, während diese Missbildung bei Rindern nicht selten ist."

Diese Fehlbildung kommt stets mit einem mehr oder weniger ausgebildeten Zwilling oder als Drilling vor. In der Regel besitzt sie keine Eingeweide.

Mumifizierter Fötus beim Schaf
Im Katalog werden mehrere ähnliche Präparate aufgeführt, daher ist dieses nicht genau zuzuordnen. Alle werden als Trockenpräparate beschrieben und wurden vermutlich später in Alkohol konserviert.
Mangelhafter Kopf und Körper beim Hund
Keine Zuordnung im Katalog möglich

 

Das Präparat besitzt eine Bauchspalte, aus der die Bauchorgane hervortreten.

Zwergleib mit Katzenkopf beim Schaf

Erwähnt im Katalog 3. Fortsetzung 1856:

"Katzenköpiger Zwergleib, vom Schafe (Nanosomus caticeps)."

 

Gurlt schreibt zu dieser Fehlbildung in seinem "Lehrbuch der pathologischen Anatomie": Die Wirbelsäule ist, bei der gewöhnlichen Zahl der Wirbel, bisweilen außerordentlich kurz, weil die einzelnen Wirbel bei weitem nicht ihre gehörige Größe erlangt haben. ... So findet man bei Kälbern bisweilen die ganze Wirbelsäule nur 8 Zoll (ca 22 cm) lang. In diesen Fällen findet auch gewöhnlich eine Verschmelzung der Dornfortsätze und der Rippen statt, und nicht selten zugleich eine Verkrümmung der Wirbelsäule."

 

Dieses Präparat zeigt eine solche Verkrümmung der Wirbelsäule.