Projektbeschreibung

Fallbasiert - praxisnah - interdisziplinär

Gemäß der Verordnung zur Approbation von Tierärztinnen und Tierärzten (TAppV) ist am Fachbereich Veterinärmedizin eine Querschnittslehre im Umfang von 196 Stunden verteilt auf verschiedene Fachsemester anzubieten.
Im Fokus sollen hierbei fächerübergreifende Veranstaltungen sowie praxisrelevante Inhalte und Aufgaben stehen.
Bisher findet diese Querschnittslehre in Form von 3-stündigen Präsenzveranstaltungen statt, die die Fachgebiete eigenständig organisieren und durchführen.
Dadurch sind Dopplungen von Inhalten möglich und wichtige Querschnittsthemen werden ggf. nur am Rande angesprochen.

Zielstellung des vom Fachbereich Veterinärmedizin beantragten E-Learning-Projektes ist es, in enger Zusammenarbeit mit CeDiS die Querschnittslehre neu zu konzipieren, die einzelnen Module inhaltlich aufeinander abzustimmen und zentral zu koordinieren.
Dabei sollen insbesondere Day-One-Skills, also das Wissen, das Tierärzte zum Berufseinstieg benötigen, vermittelt werden.
Die Integration von vielfältigen E-Learning-Elementen soll das Lehren und Lernen zeitlich und räumlich flexibler gestalten sowie das selbstgesteuerte Lernen und eine höhere Eigenbeteiligung der Studierenden fördern.

Zusammengefasst geht es um Folgendes:

  • Entwickeln von praxisnahen, interdisziplinär sowie interaktiv und multimedial aufbereiteten Online-Fallbeispielen, die von den Studierenden selbstgesteuert bearbeitet werden.
  • Verknüpfen der Online-Fallbeispiele mit den Präsenzveranstaltungen in Blended-Learning-Konzepten durch die Lehrenden.
  • Erstellen und Verankern von Veranstaltungen zu außerfachlichen Kompetenzen in den Bereichen Kommunikation, Wirtschaft und Wissenschaft.