Erreger / Ätiologie

C. albicans auf Reisagar
C. albicans auf Reisagar
Candida albicans Zellmorpholgie
Candida albicans Zellmorpholgie

Mykotische Infektionen des Magen-Darm-Traktes werden häufig durch Hefepilze, selten auch durch Schimmelpilze hervorgerufen. Die am häufigsten isolierten Vertreter der Hefepilze entstammen den Gattungen Candida (Candida albicans) und Cryptococcus (seltener). 

Die verursachten Erkrankungen beschränken sich in der Regel auf den Verdauungstrakt, Veränderungen des Respirationstraktes kommen nur selten vor.
Meist handelt es sich um eine Faktorenerkrankung, bei der es z.B. in Folge einer Immunsuppression, durch Schleimhautschäden des Kropfes, einer Futterumstellung oder unhygienischen Haltungs- und Fütterungsbedingungen zu einer Vermehrung der ubiquitär vorkommenden Pilze kommt.  Jungtiere sind besonders anfällig, besonders bei künstlicher Aufzucht, da es durch die Sondenfütterung zu Mikroläsionen der Schleimhaut kommt oder bei Verfütterung zur großer Mengen oder zu heißen Futterbreis.

Hefepilzbefall tritt auch häufig im Anschluss an bakterielle und virale Entzündungen auf.

Betroffen sind Wellensittiche, Weichfresser und Jungtiere aller Spezies.

Candida albicans ist von Vögeln auf Kleinkinder (Soor) übertragbar.