Klinische Symptome

Polyomavirus Wellensittich
Polyomavirus Wellensittich
Rennerkrankheit
Rennerkrankheit
  • genaue Inkubationszeit nicht bekannt
  • Krankheitserscheinungen altersabhängig
  • Infektionen innerhalb der ersten Lebenswoche beim Wellensittich enden fast immer tödlich, ältere Wellensittiche bilden defekte Federn
  • neben Wellensittichen können auch Nestlinge und Adulte anderer Psittaciformes erkranken
  • beim Wellensittich lassen sich 2 Verlaufsformen und die inapparenten Form unterscheiden:

Akute Form

  • „Nestlingssterblichkeit der Wellensittiche“
  • Inkubationszeit weniger als eine Woche
  • Plötzliche Todesfälle
  • keine Symptomatik oder eintägige Krankheitsperiode mit Schwäche, Anorexie, gelblich verfärbter Haut, Blutungen in der Unterhaut, Dehydratation, Kropfstasis
  • bei Wellensittich-Nestlingen beträgt die Letalität bis zu 100%, bei anderen Papageien sind die Verluste meist deutlich niedriger

Chronische Form

  • „Rennerkrankheit“
  • chronische Form tritt auf, wenn Nestlinge entweder maternale Antikörper im Serum haben oder die Infektion erst nach der 2. Lebenswoche und dann mit geringerer Virusdosis erfolgt
  • charakterisiert durch Störung der Federbildung und Ausfall der langen Schwungfedern
    • betroffene Tiere werden wegen des fehlenden Flugvermögens als "Renner" bezeichnet
  • Federveränderungen wie PBFD
  • Besserung nach Mauser möglich

Inapparente Form

  • Wellensittiche als permanente Träger
  • Intermittierende Ausscheidung
  • Hoher Antikörperspiegel