Therapie

Systemisch

  • parenteral
  • oral

Lokal

  • via Trachea (flüssig)
  • via Endoskopie
  • via Inhalation

Inhalation

  • Antimykotikum als Nebel
    • so tief wie möglich in den Respirationstrakt
    • Tropfengrösse < 4 µm
  • Loslösung der Aspergillome
    • Endoskopische Entfernung
  • Verhindert „Blüte“ der Pilze
  • Vorbeuge gegen weitere Aspergillome
  • Stoppt Toxin Produktion

Inhalationsbox

  • Temperatur 25 °C
  • Feuchtigkeit 70 %
  • Geschlossen, um Verlust von Nebel zu verhindern
  • Ultraschallvernebler (Tropfengrösse)
  • Medikament -> wasserlöslich

Applikation

  • Patient so nah wie möglich an Vernebler
  • Greife -> verhaubt
  • Ziervögel -> dunkel
  • Eulen -> hell
  • Ca. 5 ml Medikamentenmix zur Inhalation, weitere 15 min in der Box
  • Enilkonazol (Imaverol®)
    1:50 verdünnt q12h / 8h mind. 21 Tage
  • F 10 (1:250 verdünnt)

Weitere Behandlung

  • 10 mg/kg KGW Enrofloxacin (Baytril®) i.m./oral q24h für 10 Tage
  • 10 mg/kg Voriconazol (VFend®) oral q12h für 14 Tage, danach q24h für 14 Tage
  • 20 mg/kg KGW Itraconazol (Sporanox®, Sempera®) p.o. q24h für 14 Tage

-> für Graupapageien unverträglich, hier Ketoconazol

Zusätzliche Maßnahmen

  • Vit A supplemetieren
  • Luftfeuchtigkeit erhöhen
  • Futterumstellung

Vollständige Heilung meist nicht möglich, Wiederholungsbehandlungen häufig