Immunfluoreszenz

Prinzip

  • Die gesuchten (primären) Antikörper binden an Antigen in fixiertem Zellkulturmaterial oder in histologischen Schnitten
  • An die primären Antikörper binden sekundäre Antikörper, an die ein Fluorophor gekoppelt wurde (Konjugat).
  • Beurteilung unterm Fluoreszenzmikroskop

Eigenschaften

  • sehr arbeitsintensiv zum Nachweis von Antikörpern, wenn erst Antigen bereitet werden muß
  • Ergebnis nach wenigen Stunden (wenn Antigen vorbereitet), ansonsten innerhalb einiger Tage
  • Ablesen erfordert Erfahrung

Einsatz u. a. bei

  • In der Routinediagnostik heute ungebräuchlich

Besonderheiten

  • Abhängig vom eingesetzten Konjugat können alle Antikörperklassen nachgewiesen werden. Der Nachweis von IgG ist am verbreitetsten.