Diagnose

  • Hinweis auf Erkrankung durch raschen und charakteristischen Verlauf mit zahlreichen Todesfällen bei jungen Entenküken
  • Opisthotonus mit Robbenstellung und Veränderungen an der Leber sind pathognomonisch -> sichern Diagnose
  • Histologische Untersuchung der Leber
  • im Zweifelsfall: Erregernachweis über Anzüchtung in embryonierten Hühner- oder Entenei oder Zellkultur mit Identifizierung
    Hühnerembryonen sterben nach einigen Tagen und zeigen Hautödeme, Leberschwellungen, Nekrosen und Zwergwuchs
  • AK lassen sich mithilfe des NT im bebrüteten Hühnerei oder in der Zellkultur nachweisen

Differentialdiagnosen