Spezifische Krankheitsbilder

Einschlusskörperchenhepatitis
Einschlusskörperchenhepatitis
Einschlusskörperchenhepatitis2
Einschlusskörperchenhepatitis

Die Mehrzahl der Adenoviren ist nicht primär pathogen aber die meisten verursachen eine Immunsuppression und einige definierte, spezifische Krankheitsbilder:

Aviadenoviren

  • Einschlusskörperchenhepatitis (EKH)
  • Hydropericard Syndrom

Atadenoviren

Siadenoviren

Adenoviren - spezifische Krankheitsbilder

Einschlusskörperchenhepatitis

  • Wahrscheinlich multifaktoriell
  • Erreger: FAdV 5 u.a. (unterschiedliche Serotypen isoliert)

Klinik

  • Wachstumsminderung
  • Tiere sind matt und schlaff
  • erhöhte Mortalität (2-10%)

Pathologisch anatomisch

  • Leber geschwollen, hellbraun
  • geschwollene Nieren
  • Hämorrhagien im Darm möglich

Histologisch

  • Einschlusskörperchen

Infektiöses Hydropericardium/ Hydropericard Syndrom

  • Erreger: FAdV 4, FAdV 8

Klinik

  • Apathie
  • plötzlicher Tod innerhalb weniger Stunden
  • hohe Mortalität (bis 70 % bei Küken)
  • Vorrangig betroffen: 
    • besonders Mastküken, weniger Mast Elterntiere
    • Asien, Mittel- und Südamerika

Pathologische Veränderungen

  • Hydropericard, - Lungenödem
  • Leberschwellungen, - Nephritis
  • Bursaveränderungen + Thymusatrophie (Immunsuppression)

Histologisch

  • Intranukleäre Einschlusskörperchen