Diagnose

Isolierung
Isolierung Trophozoiten

Bei Puten kann eine sichere Verdachtsdiagnose aufgrund der beinahe pathognomonischen pathologischen Veränderungen gestellt werden.

Der direkte mikroskopische Nachweis gelingt in mit physiologischer Kochsalzlösung versetzten Nativpräparaten von Leber, Blinddarm und Blinddarmulzera frisch getöteter oder verendeter Tiere (nicht älter als 12-24 h). Im frischen lebendwarmen Darminhalt bewegen sich die Trophozoiten lebhaft auf der Stelle kreiselnd. Aus dem selben Material gelingt auch eine Anzüchtung in gängigen mit Serum versetzten Medien. Die Verwechslung mit anderen Flagellaten ist jedoch sowohl bei direkter Betrachtung als auch in der Kultur möglich.

Die histologische Untersuchung erfolgt mittels Perjodsäure-Schiffreagens (PAS), Hämatoxylin-Eosin (HE) sowie Grocott-Färbung. Nachweis protozooischer Parasiten im Blinddarm (zuverlässig ab ca. 5 Tage p.i.) und in der Leber (zuverlässig ab ca. 8 Tage p.i.).

Der Nachweis mittels PCR ist aus Läsions- oder Kulturmaterial möglich.

ELISA-Systeme zum Nachweis von Antikörpern sind beschrieben.