Blinddarm

Heterakis gallinarum
Heterakis gallinarum

Heterakis gallinarum

  • Vorkommen bei Hühnern, Puten, Moorhühnern, Rebhühnern, Fasanen, Wachteln, Enten, Gänse
  • Weibliche Exemplare 1 – 1,5 cm lang, männliche 0,7 – 1,3 cm lang
  • Vorkommen im Blinddarm: Deutliche Entzündung mit verdickten Wänden
  • Die Eier sehen ähnlich aus wie die von A. galli
  • Regenwürmer als Stapelwirt
  • Die Entwicklung erfolgt ausschließlich im Blinddarmlumen, Eindringen in das Gewebe ist sehr selten

Therapie & Prophylaxe

  • Flubendazol
  • Levamisol
  • Piperazinsalze