Kokzidiose

Kokzidiosen sind wirtschaftlich die bedeutsamsten parasitären Erkrankungen des Geflügels. Kokzidien sind ubiquitär verbreitet und werden in ca. 80-90 % aller Aufzuchten nachgewiesen.

Durch geeignete Desinfektionsmaßnahmen zwischen den Aufzuchten und intensive Diagnostik in Kombination mit der Gabe von Futterzusatzstoffen zur Krankheitsverhütung oder dem Einsatz von Lebendimpfstoffen sind Kokzidiosen mit hohen Tierverlusten selten geworden. Subklinische Infektionen verursachen jedoch noch immer beträchtliche wirtschaftliche Einbußen und begünstigen andere Darminfektionen.