Erreger / Ätiologie

Cl. botulinum
Botulinum
  • Erreger Cl. botulinum ubiquitär
  • anaerobe, sporenbildende Stäbchen
  • in jungen Kulturen grampositiv
  • Toxovare A bis F
  • Intoxikation beim Geflügel hauptsächlich durch Toxovar C, selten A und E
  • Feldstämme unterscheiden sich in ihrem Toxinbildungsvermögen
  • Exotoxinbildung bei Vermehrung in Faulstoffen (seichte Ufferregionen), Futter, Kadavern, Einstreu; teilweise auch im Blinddarm

Tenazität

  • sehr widerstandsfähig gegenüber Umwelteinflüssen
  • jahrelang vermehrungsfähig
  • Sporenabtötung bei 100 °C im wässrigen Milieu nach 5 Stunden, bei 121 °C in 10 Minuten